Suche
  • nagel23

Kann Selen meiner Schilddrüse helfen?

Das Spurenelement Selen wird häufig im Rahmen mit einer Autoimmunerkrankung vom Typ Hashimoto genannt. Konkrete Empfehlungen auf Basis evidenzbasierter Methoden gibt es leider nicht, weil die Ergebnisse bisheriger Studien zwar signifikant, aber nicht für alle Patient*innen aussagekräftige Ergebnisse lieferten. Dies betrifft auch immer wieder Patient*innen, bei denen der TSH-Wert zwar leicht oberhalb des Normalwertes, aber immer noch unter 10 mU/l messbar ist. Besonders erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist aus meiner Sicht die Arbeit einer italienischen Arbeitsgruppe, die die alleinige Therapie mit Selen und zu Beginn einer subklinischen Hypothyreose zum Thema hatte. Dabei erfolgte über nur 4 Monate die Therapie mit 83 µg Selenmethionin. Bei immerhin einem Drittel der untersuchten 196 Patient*innen konnte bereits nach diesem kurzen Zeitraum eine euthyreote Stoffwechsellage erreicht werden. Es bleibt also insbesondere bei Patient*innen, die klinisch praktisch keine schweren Auffälligkeiten zeigen, immer überlegenswert, die Behandlung mit dem Schilddrüsenhormon L-Thyroxin sorgsam abzuwägen und gegebenenfalls zu Gunsten anderer Behandlungsmöglichkeiten aufzuschieben, im vorliegenden Fall die Gabe von Selenmethionin.

https://journals.viamedica.pl/endokrynologia_polska/article/view/EP.2016.0064

Sie benötigen eine Beratung?

0 Ansichten

030 47472274

Mendelstraße 19, 13187 Berlin, Germany

©2019 Praxis für Nuklearmedizin. Erstellt mit Wix.com